Würzburger Kickers kooperieren mit Eintracht Bamberg

Hauptziel der Vereinbarung richtet sich auf Ausbildung von Nachwuchstalenten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Würzburger Kickers kooperieren mit Eintracht Bamberg
Foto: Würzburger Kickers
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Würzburger Kickers kooperieren mit dem Nord-Bayernligisten FC Eintracht Bamberg 2010. Das Hauptziel der Vereinbarung richtet sich auf die Ausbildung von Talenten in den Jahrgangsstufen U 14 bis U 19. Dabei wollen beide Vereine Akteure austauschen oder ausleihen und dem jeweils anderen Klub Empfehlungen geben, wenn Spieler mit besonderen Leistungen auffallen. Außerdem soll es ein gemeinsames Scouting und einen gegenseitigen Wissenstransfer in den Bereichen Organisation und Infrastruktur geben.

Dazu sieht der Kooperationsvertrag vor, dass Trainer des FC Eintracht Bamberg mindestens zweimal im Jahr an Workshops der Kickers teilnehmen können und ein Würzburger Lizenzspieler im Zuge einer Vereinsveranstaltung nach Bamberg kommen wird. Damit wird der FC Eintracht künftig "Offizieller Partner des NLZ - Kleine Rothosen".

"Für uns steckt in dieser Zusammenarbeit viel drin", sagt Bernd Kaufer, Vorstandsmitglied beim FC Eintracht Bamberg. "Allein die Tatsache, dass besonders talentierte Spieler der U 19 aus Würzburg künftig über einen Transfervertrag in unserer Bayernliga-Mannschaft spielen könnten, ist ein echter Mehrwert." Wolfgang Scheibe, Abteilungsleiter Jugend in Bamberg, ergänzt: "Es ist uns allerdings auch klar, dass wir vielleicht mal ein außergewöhnliches Talent im Jugendbereich oder einen Spitzenspieler der ersten Mannschaft an den Drittliga-Kader der Kickers abgeben müssen."

Würzburgs Nachwuchsleiter Jochen Seuling meint, dass "die Inhalte der Kooperation im Wesentlichen festgelegt sind. Diese gilt es jetzt mit Leben zu füllen, was unter anderem meine Aufgabe sein wird. Wir werden größten Wert darauf legen, dass zwischen den von uns angestrebten Kooperationen keine Interessenskonflikte entstehen, so dass für alle Vereine in diesem Netzwerk eine Win-Win-Situation entsteht."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: